11.10.2007  -  BKuD: Situationsbericht

K U R Z I N F O
Nach dem letzten Situationsbericht im Juni besuchte nun Sven Ackermann die westlichste deutsche Insel und verfasste fr inselbahn.de einen ausfhrlichen Text ber die Vorbereitungen der Bauarbeiten auf Borkum.

zurück >>

Situationsbericht Borkumer Kleinbahn vom 15. bis 22.09.2007

Im Rahmen eines Urlaubs auf Borkum wurde natrlich auch der Betriebsablauf und die Bauarbeiten bei der Kleinbahn ausgiebig inspiziert.

Samstag, 15.09.:
Schon bei der Ankunft an der Reede berraschten diverse neben und auf den Gleisen stehende neue Gterwagen. Zu diesen spter mehr. Weiterhin wurden whrend der Fahrt zum Ort die entlang der gesamten Strecke liegenden Betonschwellen und neuen Schienen bemerkt und die Bauarbeiten am westlichen Streckengleis im Hafenbereich vom Zug aus grob beobachtet. In diesem Bereich wird die Bahn derzeit nur eingleisig betrieben. Der bergang zum zweigleisigen Teil findet derzeit an einer Gleisverschwenkung kurz vor dem westlich neben dem Gleis stehenden Haus ungefhr auf halber Strecke des Reededamms statt. Dort wurde eine Weiche eingebaut und eine Trapeztafel fr die auf dem westlichen Gleis aus dem Ort kommenden Zge aufgestellt.

Sonntag, 16.09.:
Die Baustelle im Hafen wurde bei einem Besuch genauer inspiziert und dokumentiert. Gearbeitet wurde an dem Tag allerdings natrlich nicht. Schon bei der Fahrt per Fahrrad zur Reede fielen die entlang der Strecke berall aufgetrmten Schotterberge auf, z.B. auf dem Parkplatz am Langen Wasser. Dort findet sich auch ein groer Stapel an Betonschwellen. Weitere Schotterlagerpltze befinden sich u.a. an der Einfahrt zum ehem. Munitionsdepot kurz vor dem Deichschart sowie an mehreren Stellen im Hafenbereich.

Zurck zum Hafen: dort wurden als erstes die dort abgestellten Wagen begutachtet. Es handelt sich um insgesamt acht Wagen, die vom Verein Kohlebahnen Haselbach e.V. aus Meuselwitz ausgeliehen wurden ( http://www.kohlebahnen.de ) und die augenscheinlich von diversen ostdeutschen Braunkohlegruben stammen. Diese acht Wagen teilen sich in einen vierachsigen Einseiten-Hydraulikkipper, fnf zweiachsige Einseiten-Hydraulikkipper und zwei vierachsige Schotterwagen auf. Alle Wagen sind neu lackiert worden (die Kipper grau mit schwarzem Fahrgestell, die Schotterwagen braun mit schwarzen Drehgestellen), die alten Anschriften einschlielich prhistorischer Untersuchungsdaten wurden wieder angebracht. Smtliche Wagen besitzen Trichterkupplungen. Zur Befrderung dieser Wagen wurde bei der Lok Mnster III reedeseitig (kurzer Vorbau) die Scharfenbergkupplung gegen eine kleine Trichterkupplung getauscht. Wenn keine Bauarbeiten stattfinden, luft die Mnster III immer reedeseitig im Personenzugdienst.

Hier nun aber die Daten der Wagen:

Vierachsiger Einseitenkipper (dieser steht am Prellbock an der Reede abgestellt):
Nr. 25-9687, VEB Waggonbau Bautzen 1958

Zweiachsige Einseitenkipper (stehen alle neben dem Bahnsteig neben den Gleisen):
Herstellerdaten konnten dank dicker Farbschichten auf den Fabrikschildern nicht entziffert werden.

Nummer letzte Br-Rev nchste Br-Rev Letzte Unt Nchste Unt
06-8 3/88 3/92 - -
6-23 11/87 11/91 9/65 9/66
06-25 11/87 11/91 - -
6-34 9/86 9/90 8/66 /67
40 9/86 9/90 8/66 8/67

Alle Wagen tragen die Aufschrift BKW Borna, Tgb. Witznitz.

Vierachsige Schotterwagen:
Ohne Nummern, Hersteller: Fabrika Zelj. Vozila VMC, Sarajevo

Weiterhin stand noch der Flachwagen 62 der Kleinbahn an der Reede.

Im Personenzugdienst standen alle drei Zge:
Zug 201 ff. mit den Loks Berlin (reedeseitig) und Hannover (dorfseitig)
Zug 211 ff. mit den Loks Mnster III (reedeseitig) und Aurich (dorfseitig)
Alter Zug mit der Lok Emden in der Reihung: Wagen 39, 18, 44, 53, 56, 101, 104, 57

Montag, 17.09.:
Personenzugdienst:
Zug 201 ff. wie gestern
Zug 211 ff. nur mit Lok Aurich
Die Mnster III fuhr mit den beiden Schotterwagen im Reedebereich im Arbeitszugdienst.

Dienstag, 18.09.:
(wie vor)
Tagsber stand auch der Wismarer Schienenbus T1 gut fotografierbar vor der Werkstatt.

Mittwoch, 19.09.:
(wie vor)
Zustzlich war auch die alte Mnster (Mnster II) im Arbeitszugdienst mit dem Flachwagen 62 zum Betonschwellentransport anzutreffen.

Donnerstag, 20.09.:
Beide Neubauzge fuhren heute wie frher mit nur je einer Lok. Die Berlin war mit dem Zug 201 ff. unterwegs, die Hannover mit dem Zug 211 ff. Die Aurich stand im Schuppen, und beide Mnsters waren an der Reede im Bauzugdienst. Lok Emden stand neben dem T1 vor der Werkstatt. Die donnerstgliche Fahrt des T1 fiel leider aus, allerdings war das Wetter auch besch...eiden (starker Regen). Als Entschdigung konnte aber der Oldtimerbus der Kleinbahn (MB O 3500) in strmendem Regen abgelichtet werden...

Freitag, 21.09.:
Zug 211 ff. wurde heute wieder im Wendezugbetrieb von den Loks Berlin und Hannover gefahren, der Zug 201 ff. mit Mnster III und Aurich. Im Az-Dienst war nur die Mnster II, die aber dieses Mal auer dem Flachwagen 62 noch den Zweiachser Nr. 9 dabei hatte.

Samstag, 22.09.:
Am Abreisetag waren morgens alle drei Zge im Einsatz. Die Emden mit dem alten Zug (andere Reihung, die ex Bielefelder Wagen gleich hinter dem Packwagen), sowie beide Neubauzge im Wendezugbetrieb wie am Vortag. An der Reede stand wie am Tag zuvor die Mnster II mit ihren Wagen.

zurück >>

lok-datenbank.de leuchttuerme.net Valid HTML 4.01 Strict