17.09.2019  -  99 331 ist Gastlok auf Borkum

K U R Z I N F O
Die Molli-Dampflok zieht eine Woche lang regel- und Sonderzge auf der Nordseeinsel. Gegenbesuch ist wahrscheinlich fr 2020 geplant.

zurück >>
Foto: Malte Werning
Molli-Lok 99 331 und der als Adapterwagen genutzte Wagen 55 rcken in den Betriebshof von Borkum ein (14. September 2019).Foto: Malte Werning

Die Molli-Dampflok 99 331 steht seit Samstag, 14. September, als Gastlok auf Borkum im Einsatz. Was im ersten Moment nicht allzu spektakulr klingt, bekommt erst dann die angemessene Bedeutung, wenn man sich vor Augen hlt, welche spektakulre Kooperation hier zwei Bderbahnen eingehen: Die Mecklenburgische Bderbahn Molli hat die Dampflok mit gewaltigem logistischen Aufwand an die Nordsee gebracht zuzglich acht Molli-Mitarbeitern, die sich aufgeteilt in zwei Vierer-Teams um die 99 331 und deren reibungslosen Betrieb kmmern. Gemeinsam mit dem Borkumer Personal absolvieren Mensch und Maschine in dieser Woche ein beachtliches Fahrtpensum auf der rund vier Kilometer langen Inselbahnstrecke zwischen der Reede und dem Inselort.

Das findet natrlich Aufmerksamkeit bei den Insulanern, Borkum-Urlaubern und den Eisenbahnfans: Am Erffnungstag sumten zahlreiche Schaulustige die Strecke, um die girlandengeschmckte Lok auf der Borkumer Kleinbahn zu erleben. Wir freuen uns sehr, dass unser Molli als Botschafter der Region Rostock auf der Insel Borkum so auerordentlich groes Interesse weckt, sagt Sebastian Constien, Landrat des Landkreises Rostock, des grten Gesellschafters der Mecklenburgischen Bderbahn Molli GmbH. Wir schaffen damit Aufmerksamkeit fr zwei traditionsreiche Unternehmen, die ganz zeitgemen Schienenverkehr in besonders beliebten Urlaubsregionen anbieten. Borkum und der Landkreis Rostock werden davon profitieren. Die hervorragende Zusammenarbeit mit der beiden Bahnunternehmen zeigt: Was wir Norddeutschen uns vornehmen, das ziehen wir auch durch.

Der Molli an der Ostseekste zwischen Bad Doberan und Khlungsborn West ist gemeinsam mit der Borkumer Kleinbahn die einzige deutsche Schmalspurstrecke mit der seltenen Spurweite von 900 mm, die im ffentlichen Personenverkehr betrieben wird. Bei der Molli-Bahn handelt es sich um eine der Strecken, die bei der Reichsbahn die DDR-Zeit aktiv berstanden haben hier wird auch heute noch Touristen mit einem dichten Fahrplan und fnf aktiven Dampfloks ordentlich Betrieb geboten. Auf Borkum, der westlichsten der ostfriesischen Inseln, endete die Dampflokzeit bereits 1968 seit 1997 steht aber die zweiachsige Dampflok Borkum wieder im Einsatz und bespannt ausgewhlte Zge. Befeuert wird das Maschinchen allerdings mit Leichtl. Die 99 331 ist aber eine Maschine, die mit Kohle gefeuert wird und nun auf Borkum wieder den typischen Duft verstrmt, den man hier ber 50 Jahre lang nicht mehr bei der Kleinbahn riechen konnte. Die qualmt ja richtig!, rufen uns Passanten zu.

Foto: Malte Werning
Unterwegs am Neuen Deich: 99 331 zieht einen langen Zug in Richtung Reede (14. September 2019).Foto: Malte Werning

Mit der eigentlichen Umsetzung der Lok auf die Insel, die schon am 12. September stattfand, war die Arbeit aber nicht beendet: Zwar passt die Spurweite perfekt, aber whrend die Molli-Fahrzeuge das bei Schmalspurbahnen blicherweise verwendete Mittelpuffer-Kupplungssystem, fhrt man auf Borkum mit gleich zwei inkompatiblen Systemen: Die neuen Zge mit leichter Scharfenbergkupplung, die alten mit Doppelpuffern und einfachen Ketten. Damit die 99 331 also die historischen Borkumer Wagen ziehen kann, hat die Kleinbahn in der eigenen Werkstatt die gedeckten Gterwagen 33 und 55 als Adapterwagen hergerichtet. Mit jeweils einem Adapterwagen an jedem Zugende kann die 99 331 nun umsetzen und in beide Fahrtrichtungen gekuppelt werden. Die vier Lokfhrer des Molli haben sich am Donnerstag und Freitag mit der technischen Abnahme beschftigten und gingen dann am Freitag, 13. September, auf Probefahrt. Unsere Leute sind mit Herzblut dabei; die mssen schaufeln, rangieren, aufpassen und fahren es macht denen einfach Spa߫, sagt Michael Militz, Geschftsfhrer und Eisenbahnbetriebsleiter des Molli, beim Pressegesprch. Theodor Robbers, Geschftsfhrer und Eisenbahnbetriebsleiter der Borkumer Kleinbahn, meint dazu: Molli hat uns personell verstrkt, aber Militz will davon nichts wissen: Die nehmen wir auch wieder mit!, kontert er.

Nach rund zweieinhalb Jahren Vorbereitungszeit ist der Molli nun bis zum 22. September auf Borkum zu Gast. Gemeinsam mit der Kleinbahn bietet er sowohl Regelzugfahrten als auch Sonderfahrten an. Auf die Frage von inselbahn.de, warum der Molli nur so kurz bleibe, sagte Militz: Auch wir haben Hochsaison und alle Mitarbeiter werden gebraucht. Immerhin hat der gewaltige logistische Aufwand jede Menge helfende Hnde fr rund drei Wochen gebunden.

Den Gegenbesuch soll es im kommenden Jahr geben. Aus dem Umfeld des Molli ist bereits zu hren, dass Borkum dann seinen Wismarer Schienenbus T 1 nach Bad Doberan schicken wird, der damit wieder in die Nhe seines Fabrikationsortes kommen wrde. Und auch obwohl ausgegebenes Werbematerial bereits den Gegenbesuch des T 1 beim Molli ankndigt, wollte sich Kleinbahn-Geschftsfhrer Dr. Bernhard Brons im Gesprch mit inselbahn.de weder zu einer Besttigung des Fahrzeugs noch zur Bekanntgabe eines Termins hinreien lassen: Da mssen noch viele Voraussetzungen geprft werden. Malte Werning

zurück >>

lok-datenbank.de leuchttuerme.net Valid HTML 4.01 Strict