Usedom

646 auf Usedom. Foto: Malte Werning
Die GTW 2/6 mit dem Wellenmuster sind heute das Gesicht der Eisenbahn auf Usedom.Foto: M. Werning

Die dritte Ostseeinsel mit Bahnverkehr ist Usedom. Die Insel wurde erstmalig 1894 von Ducherow aus mit einer Hubbrcke ber den Peenestrom an das Eisenbahnnetz des Festlands angeschlossen. Von Berlin aus konnten durchgehende Zge bis nach Swinemnde und weiter ber Usedom bis Heringsdorf fahren. Erst 1911 folgte die Fortsetzung der Strecke ber die westliche Insel bis nach Wolgast Fhre, wo wiederum Fhranschluss ber den Peenestrom nach Wolgast bestand. Eine Zweigstrecke von Zinnowitz nach Peenemnde entstand erst 1936 aus militrischen Grnden.

Durch die Zerstrung der Karniner Hubbrcke im Zweiten Weltkrieg wurde das Bahnnetz auf Usedom isoliert und zu einer echten Inselbahn. Eine Reaktivierung der Ducherower Strecke scheitert seit 1945 an der neuen deutsch-polnische Grenzziehung. Fahrzeugaustausch konnte zu DDR-Zeiten nur umstndlich mit der Fhre bei Wolgast durchgefhrt werden.

Auf dem verbliebenen Streckennetz der Insel zwischen Wolgast Fhre, Heringsdorf und Ahlbeck fhrt heute die Usedomer Bderbahn (UBB), eine 1994 gegrndete DB-Tochter mit 160 Mitarbeitern. Der Wiederaufbau der Ducherower Festlandsanbindung bleibt zunchst weiter verwehrt, dafr wurde mit der neuen Wolgaster Peenebrcke im Jahre 2000 ein neuer Festlandsanschluss ber die Strecke Zssow - Wolgast geschaffen und die alte Fhre abgelst. Mit modernen Triebwagen und preisgekrnter Bahnhofspflege feiert die UBB groe Erfolge und befrdert mittlerweile jhrlich rund 3,5 Millionen Reisende. In den nchsten Jahren wurde das Einsatzgebiet der UBB-Triebwagen auf das Festland ber Zssow, Stralsund und Velgast hinaus bis nach Barth ausgedehnt.

Seit September 2008 fhrt die UBB auch ber die deutsch-polnische Grenze von Ahlbeck bis nach Swinemnde (Swinoujscie). Das Tochterunternehmen UBB Polska baute dafr eine 1,4 Kilometer lange Anschlusstrecke ins Swinemnder Stadtzentrum. Damit ist die UBB das erste deutsche Bahnunternehmen, das in ein Streckennetz in einem anderen Staat investierte.

Die UBB plant fr die Zukunft weitere Streckenerweiterung: Neben der Reaktivierung der Ducherower Strecke mitsamt der Karniner Hubbrcke mchte die UBB auch die alte Darbahn zwischen Barth und Prerow wieder in Betrieb nehmen. Die Planungen hierfr laufen. Allerdings wird die Infrastruktur zuknftig der Schwerpunkt der UBB in Bezug auf die Eisenbahn sein, denn seit Dezember 2017 ist die DB Regio AG fr die Zugfahrten auf Usedom zustndig.

lok-datenbank.de leuchttuerme.net Valid HTML 4.01 Strict