Fehmarn

Fehmarn. Foto: Albert Schimmelpfennig
Fehmarn hat heute keine klassiche Inselbahn mehr. ber die Fehmarnsundbrcke ist die Insel heute nur noch ein Sprungbrett fr den Fernverkehr Richtung Skandinavien, und wird es knftig noch strker sein. Foto: A. Schimmelpfennig

1905 fuhr das erste Mal eine Eisenbahn auf der Ostseeinsel Fehmarn. Damals noch von der Kreis Oldenburger Eisenbahn (KOE) betrieben, kam die Bahn ab 1941 zur Deutschen Reichsbahn und nach dem Zweiten Weltkrieg zur Bundesbahn. Der Inselbahnbetrieb lebte nur noch kurze Jahre und wurde nur noch zwischen Burg und der Fhrstation zum Festland durchgefhrt. Im Gterverkehr existierten Teilstcke des Inselbahnnetzes noch bis in die 1990er-Jahre.

1963 vernderte sich die Bahnlandschaft auf der Insel vllig: Der Personenverkehr auf den bisherigen Gleisen endete vollstndig, dafr wurde Fehmarn nun eine Durchfahrstation im deutsch-dnischen Fernverkehr: Zwischen Rdby und Puttgarden erffnete die Vogelfluglinie, und die Schnellzge eilen nun ber die bekannte Fehmarnsundbrcke und einer schnurgeraden Neubaustrecke innerhalb weniger Minuten ber die Insel.

lok-datenbank.de leuchttuerme.net Valid HTML 4.01 Strict